Elbe Bootscenter
Hovercraftangebot
Gebraucht und Neu
News, Aktuelles
Links
Referenzen
Kontakt-Formular
Impressum

Technik-News....

Stand 01-2018

Auslieferung und Übergabe des neuen S460TC-WL mit Wingletpropeller an die FFW Langeoog. Mehr Schub weniger Lärm vor allem bei Marschfahrt. Der neue Wingletpropeller hat die Erwartungen auf Anhieb erfüllt und ist noch Ausbaufähig. Siehe auch youtube: https://www.youtube.com/watch?v=09djfSEa1Jc

Stand 09-2017
Der Typ S450TC/500TC wird auf Grund der hohen Nachfrage und der Änderung der Antriebskonzeption am Schubmotor, neu aufgelegt.
Schubmotor und Hubmotor werden im Heck verbaut, Propeller für Schub ist ein Winglet-Prop im offenen Rigging.
Neue Bezeichnung S460TC-WL und S490TC-WL = originale Länge der Rümpfe.
Ab 11.2017 lieferbar

Projekt Hoverplattform: Antriebseinheit mit Dieselmotor und hydraulischem Allrad-.Antrieb stehen vor den Abschlußtests.
Straßentrailerbare Variante ist Vorbereitung.

Stand 01-2017
Das Boot&Campingcenter Aken wird wieder in eigener privaten Regie betrieben.
Hauptadresse:
Boot&Campingservice Axel Ostwald
Hinsdorferstrasse 16
06366 Köthen
www.elbe-camping.de
Camping, Vermietung, Bau-u.Entwicklung von Luftkissentechnik

Stand 08-2016
Das Vortriebsaggregat, der BMW Boxer für unsere LKB, wird ab 08-2016 nicht mehr mit Riemenantrieb angeboten.
Zum Einsatz kommt ein kompaktes am Motor angeflanschtes Stirnradgetriebe mit Drehschwingungsdämpfer und Fliehkraftkupplung. Das Gesamtgewicht wurde reduziert und die
Anfälligkeit der Riemenantriebes abgschafft.
Für die Twinausführungen kommen nur noch UL-Propeller zum Einsatz, diese reduzieren
den Lärmpegel und haben entsprechend mehr Schub.
Durchmesser von 1.600mm - 1.750mm in Abhängigkeit von der Ausführung 3-Blatt oder 4-Blatt.
Alle UL-Propeller können mit einem Umkehrschub versehen werden.


Stand 06-2016
Projekt Hoverplattform wird gestartet mit dem Typ HP10 in Alu-Gitterrohrrahmen-Ausführung mit einem Gesamthub von ca. 7,5t und Hybridantrieb Hydraulisch. Restauftrieb von 9t

Stand 01-2016

Boot&Campingcenter ab 2016 mit WLAN -Angebot.

Entwicklung neues Schürzensystem für die S430-500er Baureihe, Kombination aus Rundschlauch und Fingersystem. Finger weiterhin einzeln abnehmbar. Vorteil: mehr Fläche = mehr Hubleistung, weniger Material, variable Anpassung der Hubhöhe von 15-25cm, mehr Unterbringung von Restauftrieb im U-Schiff.   Nachrüstbar für alle Modelle ab Bj. 2010.

Weiterentwicklung der mobilen " Hover Plattform " mit kombinierten Hybridantrieb für Watt und Sumpf als Transporter für bis zu 6t Zuladung. Hubhöhe ca. 0,5m

Stand 04-2015

Ab Modeljahr 2015 wird in den LKB zwischen Oberdeck und U-Schiff ein Alu-Gitterrohrrahmen verbaut. Dies dient der erhöhten Biegesteifigkeit und Gewichtsreduzierung. Es können alle Anbauteile mit einer höheren Standfestigkeit montiert werden.

Stand 12-2014

Änderung Schürzenbefestigung und Verlegung der Luftauslässe vom Unterwasserschiff auf das Oberdeck.
Ab 01.01.2015 wird die Schürzenbefestigung geändert. Die Schürze wird nicht wie bisher mit Federklammern gehalten, sondern mittels Stecksystem. Des weiteren wird die Schürze am oberen Deckrand befestigt. Die Luftauslässe wurden nach oben verlegt, das Unterwasserschiff ist komplett geschlossen. Dies ist eine weitere Sicherheit bei Rettungsaktionen auf Wasser. Es dringt kein Wasser mehr in das Unterwasserschiff ein.
Nachrüstbar ab Modelljahr 2010.

Das in 12-2009 angeschobene Projekt für die ACT Ausführung(AirCushionTransporter) wird, auf Grund aktueller Anfragen, wieder aufgenommen.
Es werden auf Basis von Pontons Hoverplattformen als Arbeits-und Transporteinheiten entwickelt.
Die Basis ist ein ACT600 mit 6m Länge und 3m Breite, Hubleistung bzw. Traglast ab 0,8t bis ACT1200 mit 12m Länge und 5m Breite und einer Traglast ab 6,0t. Das System ist komplett zerlegbar, modular Aufrüstbar und geignet für den Transport per LKW. Zum Einsatz kommen die bewährten BMW Boxer luft-ölgekühlt. Eine Schubeinheit mit 1,80m Propeller oder 2 x 1,80m Propeller mit hydraulischen Umkehrschub. Somit entfällt das Leitwerk, es kann auf der Stelle gedreht werden, gebremst und rückwärts gefahren werden. Jeder Propeller wird separat mit einem BMW Boxer angetrieben. Somit entfallen komplizierte, kostenintensive und gewichtsträchtige Kraftverteilungen.
Hubeinheiten sind Radialventilatoren angetrieben mit BMW Boxer, je nach Größe 1 oder 2 Einheiten per ACT.

Vorbereitung neuer Duschcontainer für den Campingplatz in Aken.

Stand 07-2014
Dauertests mit dem separaten und neuen Luftkissen-Antrieb am S450TC. Der unter dem Jockeysitz verbaute Vanguard erfüllt alle Vorgaben in Sachen Leistung und Kühlung.
Die Kissenleistung wird optimiert.
Der Schubpropeller soll auf Lautstärke optimiert werden.

Stand 06-2014

Aus Erfahrung mit diversen Film-u.Dreharbeiten wurde das Serviceangebot erweitert. Die Bereitstellung von Hovercraft`s für Filmproduktionen wird separat geregelt. Siehe auch unter den Button "Hovercraftservice" Punkt 6.

Stand 05-2014
Neu im Sortiment Sonderartikel, ausgesuchte Komponenten die halten was sie versprechen, Edelstahlzubehör, Reling, Schrauben, Seile, Farben speziell Antifouling, Trailer-u. Anhängerzubehör, Antriebsteile,

Stand 01-2014
Auf Grund der anstehenden neuen Modelle wurde die Bezeichnung vereinheitlicht bzw. auf den neuesten Stand gebracht.
Die Modelle werden wie folgt beschrieben:

S steht für "SCOUT Hovercraft" Pat.-No.: 30772251
330 z.B. steht für die jeweilige Rumpflänge, hier 3,30m
B steht für Motor BMW Boxer
TC steht für Twincraft - 2 Motorenausführung

- S330B

- S390B

- S430B

- S450B

- S450TC  ab 05-2014

- S500B

- S500TC  ab 08-2014

- S580TC

- S640TC


Stand 12-2013
Ab sofort steht der S450 als Singlecraft zur Verfügung, Das TC wird vorraussichtlich Ende 2013 Anfang 05-2014 fertig sein.....
Weitere Sicherheitsmaßnahmen zum Betrieb der Crafts vom RKS sowie zusätzliche Auftriebskörper im Rocksystem und überarbeitetes Entwässerungssystem des U-Schiffes, wurden getestet und sind Serie in den neuen Modellen.

Stand 09-2013
Beginn Bau S450.TC als Prototyp mit 1100mm Schubpropeller und separater Hubeinheit.
Vorbereitung der Sanierung vom Hochwasser beschädigten Sanitäranlagen in Boot&Campingcenter Aken

Stand 03-2013
Vorbereitung 3. Generation der "SCOUT" Klasse als "TWINCRAFT". Der S430.B bleibt als
Singlecraft und Meistverkaufter bestehen.
 
Hinzu kommen der S450 als Single oder Twincraft sowie der S500 als Twincraft. Der S450 wird der  großer Bruder vom S430 mit 1 bzw. 2 Motoren für Hub und Schub.
Der bewährte Boxer von BMW bleibt. Als Hubmotoren kommen B&S Vanguardmotoren zum Einsatz.
Ziel der Einführung ist, die Senkung des Lärmpegels, die Erhöhung der Sicherheit und Flexibilität, sowie die Verbesserung von Handling, Tragfähigkeit und Wirtschaftlichkeit.
Einführung z.Zt. ca ende 2013, techn. Daten ab 06.2013.

Stand 01-02 2013

Benzinversorgung am S430.1B und S500.B Rescue neu in Edelstahlleitung.
Rotationsschutz über die Fliehkraftkupplung und Kupplung am BMW Boxer.
Das Ausschäumen vom Duct erfolgt mit neuem 1K Material.

Stand 11-2012
Neue Campingplätze im Boot& Campingcenter ab 2013 mit Sicht direkt auf die Elbe.
Neue Kupplung für LKB, SGF als sehr stabile Ausführung.
Flying Hovercraft wird als Projekt für 2013 vorbereitet .....
Die Bundeswehr hat sich nicht an deutsche Hersteller gehalten zum Erwerb eines geeigneten LKB, die Quittung folgt prompt,unser LKB, der S580 extra Prototyp, kam nicht zur Auswahl, siehe auch den Link
www.spiegel-BW

Stand 10-2012
Neue Verstrebung für Antrieb, damit leichter vom Gewicht. Neue Handschaltung aus Edelstahl für die mechanische Klappenverstellung. Leichtgängiger und haltbarer Hebel für alle Modelle.
Vorbereitung neue Boote für die Saison 2013. Sportboote mit AB 15PS Führerscheinfrei und AB bis 75PS.

Stand 03-05-2012

Hallenerweiterung in Köthen abgeschlossen.
Der neue Antrieb bewährt sich mit der Anordnung der Lager vor und hinter den Zahnscheiben. Eine einseitige Belastung der Welle etc. ist somit ausgeschlossen.

Stand 02-2012
Die bisherige Steuerung des Leitwerkes wird durch eine Neue erprobt. Zur Ausführung kommt eine reine Seilzugsteuerung aus Edelstahl. Ein Vereisen der ummantelten Bowdenzüge entfällt. Das Gleiche wird für den Gasbowdenzug und der Schalteinheit neu konfiguriert.
Der Antrieb erhält neue Lager und einen neuen Aufbau, ab 2011 kompatibel.
Plattform mit separatem Hubgebläse als "Anhänger" wird konfiguriert und auf Machbarkeit geprüft.
 
Stand 01-2012
Ab 26.01.2012 im Kino "Fünf Freunde", wir sind mit unserem Luftkissenboot dabei. Siehe auch den Trailer zum Film: http://www.filmstarts.de/kritiken/193552/trailer/19266631.html

Stand 12-2011
Der Umzug in den neuen 4 Wänden ist fast vollzogen, die Sortierung folgt.

Stand 11-2011
Neue Halle errichtet vom 15.11.2011 bis 16.11.2011,  2.00 Uhr morgens.
Wir danken ganz besonders der Firma "SachsenCrew" als Montagefirma, die trotz Schwierigkeiten bis zum bitteren Ende die Halle montiert hat, siehe o.g. "Fertigstellungszeit". Sowie der Fa. Marco Waldt aus Kleinzerbst, für die hervorragenden Erd-und Pflasterarbeiten.

Technik: Der Zahnriemen bleibt Standard.
Leicht abgeänderte Rockform.
Steuerung der BMW-Boxer soll optimiert werden.

Stand 10-2011
Vorbereitungen zum Umzug in die neue Betriebsstätte. Sitz, Lager und Service erfolgen dann von einem Standort aus. Montage der neuen Halle Anfang November.
Unsere neue Adresse ab 12-2011 lautet:
Elbe Bootscenter GmbH
Hinsdorferstrasse 16
06366 Köthen
 
Stand 09-2011
Der neue S430.1B ist für die Serie fertiggestellt und geht ab 11-2011 in Produktion.

Vorbereitungen zur Erweiterung des Leistungsangebotes ab 2012 mit Reparatur,Instandsetzung von Sportbooten, Motoren(nicht alle),  Winterlager, Service, GFK-Arbeiten, Trailer-Anhängerbau, Umrüstungen auf Sliptrailer (amerikanische Bauweise) , Spezialbau, Sonderbau,

Stand 05. - 08.2011
Ausrüstung unserer HC mit einem Slidemodus bei dem Einsatz des BMW-Boxermotors.
Prototypenbau eines Verdeckes für die S430 Serie mit Windschutzscheibe zur Nachrüstbarkeit

Stand 04.2011

Für die Flachbodenboote wird ein eigens dafür entwickelter Trailer entworfen und angeboten
Bei dem Boxermodell wird ein geänderter Gasgriff getestet, um nicht direkt zum Leerlauf abzutouren.

Stand 03.2011

Seit dem 01.03.2011 firmieren wir unter Elbe Bootscenter GmbH. Entsprechende Umstrukturierungen sind noch nicht abgeschlossen.

Stand 02.2011


Die ACC Hovering Boat GmbH hat ihr Tätigkeitsfeld mit der Aufnahme des Vertriebes von Schlauchbooten und Plattbodenbooten bereits im letzten Jahr erweitert. Der bereits im Sportbootsektor angebotene Service wurde sehr gut angenommen und hat für die Zukunft einen Platz im Tätigkeitsfeld der ACC Hovering-Boat GmbH eingenommen. Weiterhin sind die seit jeher vorgenommenen Eventbegleitungen fester Bestandteil der Firma und werden es auch bleiben. Auf Grund der vorhandenen Strukturen, dem erweitertem Tätigkeitsfeld und den territorialen Bedingungen, sind wir zum Entschluß gekommen unseren Firmennamen dem Tätigkeitsfeld anzupassen. Mit Wirkung vom 01.03.2011 firmiert die ACC Hovering-Boat GmbH unter dem Namen "Elbe Bootscenter GmbH".

Stand 01.2011

Vorbereitung, Aufbau und Test S500 mit Singelmotor BMW. Länge Rumpf 4,90m , Vergrößerung des Propellerdurchmessers. Die Komponenten der S330-430 Serie finden Verwendung ausser dem Duct. Damit wird die Lücke zwischen dem S430 und dem S600 geschlossen. Vorraussichtliche Fertigstellung März 2011.

Stand 12.2010

Vorbereitung Montage Hubeinheit in Oberdeck S600. Auf Grund der kompakten Bauweise wird sich der Innenraum in seinen Abmaßen etwas ändern.

Die Form für das U-Schiff wird erst nach den Erfahrungen bei Eisfahrten auf dem Steinhuder Meer mit dem S580 hergestellt.

Stand 11.2010

Auf Grund der Nachfrage führen wir wieder ein Standardmodell für den Freizeitbereich ein, mit 2-Takt-Rotaxmotor Handstart, Festes Getriebe, ohne BSH-Beleuchtung und sonstige elektr. Anlagenteile sowie ohne Motorhaube, festen Einbautank und Schott. Rock einfache Ausführung. Preis ab 16.900,-€

Erweiterung unseres Angebotes an Rettungsfahrzeugen mit "UniBoat" Plattbodenboote von 5,50m bis 7,50m. Antrieb mit AB, Jet oder Luftschraube. Vorstellung demnächst auf der Hauptseite.

Änderung Leitwerk S330-430 von 4-Blatt GFK auf 3-Blatt Alu-VA in 3 gleiche Größen. Variabel einsetzbar für alle Typen, untereinander Austauschbar und leichter sind einige Eigenschaften. Nachrüstbar für bestehende Typen

Aufbau neues Hubgebläse für den S600 mit Radiallüftern, Änderung Handgas auf Fußgas. Dadurch wird ein sicherer Fahrkomfort gewährleistet.

Stand 10.2010

Übertragung der neuen Luftführung am Rocksystem der S600 Klasse, kombiniert mit einem Spritzschutz am Bug.

BMW-Boxermotor luft-ölgekühlt wird zum Standard in der Erstausrüstung aller SCOUT-Hovercraft. Nach-bzw.Umrüstung sind an vorhandenen HC machbar.

Campingsaison in Aken ist beendet.

Stand 09.2010

Neue Luftführung im Rocksystem der S330-430 Klasse. Ab 2000 Motor-rpm ist das Luftkissen schon aktiv. Mehr Hublast und weniger Drehzahlen sind der Endeffekt. Altes Rocksystem kann nachgebessert werden.

Am Boot&Campingcenter in Aken wird für 2011 eine zusätzliche WC-Anlage geplant. Der Anstieg der Tagestouris hat gegenüber dem Vorjahr zugenommen mit steigender Tendenz. Eine Aufarbeitung und neue Platzeinteilung wird für 2011 über die Wintersaison vorgenommen. Somit sind Bootsvermietung, Bootsanleger bzw. Wassersport getrennt von Camping und Caravanstellplätze.

Stand 08.2010

Beginn der Errichtung der Formen für den S600 und dem S430 für die Serie. Neuartige Konstruktion des Unterwasserschiffes am S600. Der S600 wird in zwei Größen angeboten, als S600-58 und S600-64 mit 5,80m und 6,40m länge sowie 2,40m breite(S600-58 Containermaß) Beim S600-64 wird der Innenraum um 60cm gestreckt, ideal als Cargoversion oder für mehr Auftrieb.

Stand 07.2010

Aufbau des neuen S430 mit geänderterem Oberdeck und neuem Jokeysitz. Oberdeck wurde um 12cm abesenkt. Ein kniendes Fahren ist nicht mehr nötig. Der Auftrieb wurde dadurch ebenfalls verbessert. Ein sicheres Fahren ist gegeben.

Stand 06.2010

Vorbereitungen für die Errichtung der neuen Betriebsstätte im Gewerbegebiet Ost in Köthen. Bau einer neuen Halle, sowie des S600 als Serienmodell.

Erfolgreiche praktische Tests mit dem Umkehrschub am S580. Langsames Abfahren von Schrägen, Bremsen sowie manövrieren im Gelände sind nun möglich. Siehe auch Link auf der Hauptseite als Clip.

Stand 05.2010

Erste Test mit der hydraulischen Blattverstellung am Prototyp. Die Umschaltung von Positiv im negativen Bereich zur Schubumkehr erfolgt in weniger als 1-2 sec.und erfüllt damit die gestellten Anforderungen an Material und Funktion.

Stand 04.2010

S580-Test mit neuen Röcken, mehr Hub und gleiches Anheben sind gewährleistet. Power-Test einer Auffahrt an einer geneigten Ebene mit 20% wurde aus dem Stand  ohne Probleme bewältigt.

Saisoneröffnung im Boot&Campingcenter am 17.04.2010

Neue Rockformen für die S330-430 und 580. Auf Grund der unterschiedlichen Einsatzgebiete werden die Rockformen noch einmal unterteilt,  prozentual welches Terrain bevorzugt wird. Die Wasser-u.Eisfahrer haben ein niedriges Kissen die Landfahrer ein hohes Kissen. Der Vorteil, ein niedriges Kissen ist bei Wasserstart nicht so träge bzw. das Craft hebt sich in sekundenschnelle aus dem Wasser. Ein hohes Kissen bremst mehr im Wasser.

In Planung, nach ersten Test und deren Ergebnisse vom Prototypen S580, ist der S600-TUISTO für die Serie. Antriebskonzept, Chassishauptmaße und Material bleiben.Änderungen an Hub und Oberdeck sind vorgesehen.

Stand 03.2010

Änderung der Übersetzung an der Lenkung vom S580.

Auslieferung des S580 als Prototyp an die FFW Steinhude.

Ab 04.2010 wird eine SeaRay 240DA mit im Charterbetrieb aufgenommen für das Boot&Campingcenter

Stand 02.2010

Erste Testläufe mit dem S580. Am 13.02.2010 wurde zum ersten Mal getestet.

Stand 01.2010

Am 14.01.2010 war die "Geburt" des S580 vollzogen, die ersten Geh-bzw. Flugversuche mit dem Hubmoter wurden getestet.

Stand 12.2009

Entwicklung ACT auf Basis Luftkissen/Ponton in modularer Bauweise für den Transport von schwerem Gerät für unüberwindliche Geländestrukturen die von rad-,ketten- oder schraubengetriebenen Fahrzeugen nicht befahren werden können. Dabei kommen die bewährten Hub-u.Schubsysteme der vorhandenen "SCOUT`s" zum Einsatz. Zusätzlich wird durch den enormen eigenen Auftrieb der Plattform, das Befahren mit zusätzlich angebrachten Jet-oder Schraubenantrieben über Wasser, auch ohne Luftkissen möglich sein.

Planung erste Testfahrten S580 ohne hydraulische Blattverstellung. Einstellungen und Änderungen an Performance werden vorgenommen.

Stand 11.2009

Aufbau S580, Montage der ersten Komponenten. Test Hubmotor mit neuem Propeller.

Stand 10.2009

Mit dem Einsatz des BMW-Boxer 1200ccm kommt ein komplett neues Antriebssystem zum Einsatz. Die Motorhalterung mit Antriebs-u. Abtriebswelle wird modular aufgebaut. Somit kann der Motor mit dem Antrieb in fast alle gängigen Luftkissenfahrzeuge montiert werden. Der Propellerdurchmesser gibt die Masthöhe vor. Der Zahnriemen soll abgelöst werden.

Stand 09.2009

Der S550 wird verlängert auf 5,80m um 300mm. Die neue Bezeichnung  ist entsprechend S580. Die FFW der Stadt Wunstorf wird den ersten S580 für das Steinhuder Meer in diese Saison bestellen.

Ab 01.09.09 steht eine neue Telefonnummer mit AB zur Verfügung 03496 686082.

Stand 08.2009

Ab sofort steht wieder eine SeaRay 175 Bowrider im Boot u. Campingcenter in Aken/Elbe zur Vermietung bereit.

Stand 07 2009

Sommerloch...

Vorbereitung Konzept neues Transportmittel für den HC S550. Dabei werden die trailerbaren Maße von max. 2,45m breite Berücksichtigung finden.

Die ersten Änderungen an Formen für den S550 werden vorgenommen.

Stand 06.2009

Vorbereitung 2.Tour Afrika 2010, diesmal mit anderen Motoren,Material und teilweise neuer Crew.

Die ersten Formen und Anbauteile für den S550 entstehen. Das 1. Antriebskonzept mit 2 Motoren steht fest vor den anderen Varianten. Basismotor ist der BMW-Boxer 1200 mit 120PS. Die Verarbeitung und Montage des S550 wird derzeit technologisch und logistisch gerichtet.Auf Grund der Nachfrage an dem S550 wird kein Prototyp errichtet sondern gleich das serienfertige Modell. Antrieb und Lufthydraulik sind derzeit ausgereift. Zeitraum ca. 11-09

Stand 05.2009

Weitere Verbesserungen an der vorhandenen Chassis des S430 wurden vorgenommen:

-Einsatz von speziellem Harz welches auch Osmose- und wasserbeständig ist

-dieses Harz ist sehr flexibel gegenüber Gelcoat, somit entfällt zukünftig das lästige Gelcoat, das Eigengewicht wird dadurch reduziert

-der Innenraum wird um 130mm abgesenkt, eine höhere Jokeysitzbank ersetzt die niedrige,man muss nicht mehr kniend fahren, in diesem Zusammenhang wird die angekündigte Lenkrad-Festgas Variante erprobt.

Erste Tests der neuen Antriebe mit unterschiedlichen Propellerdurchmesser ab 1500mm für den neuen S550. Basismoter ist der BMW-Boxer, mit der entsprechenden Untersetzung erzielen wir aus ca. 100PS zwischen 190 - 240KP Schub. Durch diese Wahl der Motorisierung und Propellerauswahl können wir das Eigengewicht drastisch unter 900kg halten und somit die garantierte Zuladung sichern.

Stand 04.2009

Vorbereitung Umbau des Antriebes vom Webermotor mit Fliehkraftkupplung.

Erste Testflüge mit dem BMW-Boxermotor, echte 115PS aus 1200ccm. Handling und Leistungsabruf ohne Probleme, Variante wird auf Standard überprüft, da der Motor hinsichtlich Lautstärke und Leistung die besseren Werte hat.(Preis steht noch nicht fest)

Vorbereitung Saisoneröffnung "Boot&Campingcenter" am 02.05.2009.

Stand 03.2009

Zusammenarbeit mit der Fa.Takeoff aus Hamm als Zulieferer des BMW-Boxer mit allem Zubehör geplant. Erster Testlauf neuer BMW-Boxer mit Kardanwelle und Fliehkraftkupplung

Neuer Partner im Raum Magdeburg für die Produktion.

Stand 02.2009

Ab 01.03.2009 werden Allroundmarin Schlauchboote und Zubehör angeboten

Der S390 wird nicht mehr als "Rettungsvariante" angeboten.

Stand 01.2009

Erste Übungen der FFW Steinberg  und Einsätze der FFW Burghausen auf Eis,

click die Links

Vorbereitung Inbetriebnahme Boot & Campingcenter in Aken

2009

Stand 12.2008

Neues Logo für "SCOUT Hovercraft"


Stand 11.2008

Einbau neuer luftgekühlter 4-Taktmotor. Test Schubpropeller von 1200mm- 1400mm. Fahrversuche mit neuem Lenkradantrieb und Konsole, arretierbarem Gas, sowie neuem Luftleitsystem. Neues Luftleitsystem ist nachrüstbar an alle älteren Modelle. Besonders geeignet für Eis u. Patroulliefahrten.

Vorstellung des neuen XSR 430W mit komplett überarbeiteter Chassis(ca. 20% leichter),neuer Elektronik, neuer Antrieb, neuer Propeller. Mehr Leistung, Sicherheit und Qualität. Die Fertigung wird komplett auf das neue System überarbeitet.

Stand 10.2008

Erstmals wird ein Schubpropeller mit 1500mm Durchmesser getestet. Neues Luftleitsystem wird erarbeitet auch zum Nachrüsten an bestehende Modelle. Mit dem neuen Luftleitsystem werden besondere Anforderungen bei Eisfahrten sowie bei Such- und Bergefahrten gerecht. Der Schub wird nahezu auf null gehalten wobei das Kissen mit vollem Druck weiterhin bereitsteht. Der Einbau einer Fliehkraftkupplung wird vorbereitet.

Stand 09.2008

Aufbau Schulungs-u. Trainingszentrum für Hovercraft-Piloten in Tangermünde. Hier besteht die Möglichkeit an natürlichen örtlichen Gegebenheiten eine Schulung zu absolvieren bzw. seine prakrtischen Fähigkeiten zu festigen.

Erste neue Chassiteile mit den neuen angekündigten Materialien wurden entformt. Gewichtseinsparung bei dem U-Schiff ganze 30% bei höherer Stabilität und Flexibilität!!!

Die technischen Daten für den neuen Prototyp stehen fest. Losgelöst von der SCOUT-Klasse wird dieser HC seine eigenen Eigenschaften aufweisen. Der Name wird nach Fertigstellung entschieden. Technische Daten: l= 5,50m  , b= 2,45m (also noch Trailerbar per Straße) , h= ca.1,60m , Thrust=1,25m ,  Liftsystem in Kombination , Zuladung bis 65okg auf Wasser, auf Land ca.720kg , Wasserstart bei voller Zuladung wird durch das kombinierte Liftsystem beeinflusst , Ausführung als Cargo , mit Kabine (in 2009 ) , Rescue in 2009 , 4-6 Sitzer ,

Training und Schulung der neuen Piloten der "Mestska Policie Praha" als Vorbereitung für den Einsatz weiterer 4 Fahrzeuge der SCOUT XS 430 Klasse.Hier schon mit modifizierter Chassis u.a. Aramid-Gewebe am Unterboden etc. Nächste Trainingsmassnahme sind das Befahren der Wehre auf der Moldau in der Innenstadt von Prag. Click den Link für einen Clip

Die angekündigte Materialgüte aus 05/2008 wird erstmalig getestet. Vorbereitung neuer Montagestandort.

Geplant ist ab 01.10.02008 ein Gelände direkt an der Elbe zum Betrieb von Camping und Bootscharter mit in unserem Leistungsangebot zu  übernehmen.

Stand 08.2008

TV-Hinweis!!!   Wir sind Live dabei am 15.08.08 in Warnemünde in der Sendung "Hier ab vier " vom MDR von 16.00Uhr bis 18.00Uhr.

Es sind Betriebsferien vom 01.08. -15.08.08

Wir sind umgezogen, unsere neue Geschäftsadresse lautet:
ACC Hovering-Boat GmbH
Am Holländer Weg 11
06366 Köthen

Der Gegenstand der Firma wurde erweitert auf "...sowie der Handel mit Wasserfahrzeugen, Freizeit-
fahrzeuge, international.

Stand 07.2008

Einführung  von Alternativmotoren auch in luftgekühlter Version und  höherer Leistung . Dabei sind hohe Standfestigkeit, geringeres Gewicht, Ersatzteilgarantie,Preis und Service primäres Kriterium.

Test neuer Stator, alte Konstruktion wird durch  komplett neue und nicht zu vergleichende ersetzt.

Stand 06.2008

Unser SCOUT Hovercraft hat als erster Hovercraft und nur dieser, mit dem Einsatz der 4-Taktmotoren von Weber, die Zulassung zum Betrieb auf der mittleren Elbe erhalten. Die Wasser-u. Schifffahrtsämter Dresden, Magdeburg und Brandenburg haben gemeinsamen die Zulassung erwirkt.                                                                                                                         


Stand 05.2008

Einsatz von Kevlar,Sandwichplatten und Aramidgewebe ab 07/2008. Preisanpassung bei höherwertigen Materialien bzw. Preisgestaltung nach Rumpfaufbau wird möglich sein. Gewichtsreduzierung bis zu 30% , neuer Aufbau U-Schiff, Aufwertung der Auftriebskörper sind Massnahmen die ab 06/2008 greifen. Ab sofort werden unsere HC nur noch mit einem zusätzlichem Gitter im Druckbereich ausgestattet. Weiterhin können Gitter, Antriebs-u. Metallverstrebungen in pulverbeschichtetem Outfit angeboten werden. Abtriebslager mit kleiner Zahnscheibe wird neu. Vorbereitung zum Einbau einer Schubreduzierung bis "null" bei gleichbleibendem Kissendruck ca. 07/2008.. Anlehnend daran wird es eine Bremse mit Schubumkehr in völlig neuer Form geben. Markteinführung. ca. 10/2008. Vorbereitung zur Planung des S500.

Stand 04.2008

Vorbereitung zum Aufbau Kundendienst -u.Servicenetz für Deutschland. Vorbereitungen für die Produktion von mehreren Einheiten pro Monat. Osterweiterung  wird verhandelt. Änderungen an Chassis und Antrieb für eine höhere Standfestigkeit sowie Gewichtsreduzierung werden vorbereitet.

Stand 03.2008

Nach Einsatz unter wiedrigen Bedingungen in Nordafrika mit Salz,Salz und nochmals Salz sowie Sand was hier in unseren Breitengraden nicht vorhanden ist, werden einige Komponenten der Elektronik, Kühlung und Luftführung geändert. Rockmaterialien, Propeller, Luftfilter etc. sind bei dieser Materialschlacht aussen vor und entgegen unseren Befürchtungen des hohen Verschleisses unbeschadet geblieben. Wir danken in diesem Zusammenhang allen Beteiligten für das Gelingen der Stahlgruber Driver Challange 2008 auf Djerba in Tunesien.

Hovercraft Challenge Dubai erfolgreich beendet, eine weitere gelungene Veranstaltung, auch auf Grund der Erfahrungen von Djerba die hier gleich umgesetzt wurden.

Stand 01.2008

"Scout Hovercraft" ist eine eingetragene Marke des Deutschen Patent-u.Markenamtes

Nr. 307 72 251

Stand 12.2007

Vorbereitung Event in Djerba vom 15.02.08 - 06.03.08  mit 3HC .Hier werden gleichzeitig neue U-Schiffmaterialien getestet. Einsatz von Ölfilteranlagen gegen Staub und Sand.

Stand 11.2007

Vorbereitung Event ab 28.02.08 in Dubai, 6 HC in Kombination mit Wasser - Landfahrten
gleichzeitig Test der neuen Röcke mit Sonderbeschichtung an den Problemzonen und der neuen Kühlung. Dauer 14 Tage.
Vorbereitung Event 05/08 in Austria mit 3 HC  , 2 Tage
Vorbereitung Event in Austria in 06/ 08 mit 4 HC, 2 Tage
Vorbereitung Event in der Schweiz 07/08 mit 8 HC, 14 Tage

Übernahme der Polaris - Jetski ,ATV und Quad -Produkte wird in Erwägung gezogen. Es werden die selben Motoren verbaut wie in unseren Hovercraft.

Stand 10.2007
Das Freibord wurde um 8cm erhöt, gleichzeitig wurde die passive Schwimmaufbereitung um die Hälfte verdoppelt. Optimierung neues Kühlsystem mit Edelstahlkühler und zusätzlicher Wasserpumpe.

In Vorbereitung: Einbau einer Fliehkraftkupplung in Kombination mit dem Hublüfter

Stand 09.2007
Vorbereitung Test von kevlarüberzogenen Röcken an den Problemzonen.  Test neue Abgasanlage, Einbau neuer Tankgeber, Versteifung der Rumpfstruktur das bei Wasser-Land-Wasser bzw. Geländekantenab-u.auffahrten keine Verwindungen mehr auftreten können. Es gibt die Möglichkeit das Oberdeck mit einer höheren Tankkapazität auszurüsten.

Stand 08.2007
Zusätzliche Kühlflächen im U-Schiff sorgen für den Einsatz im Extremfall bei hohen Aussentemperaturen für ausreichende Kühlung der 120PS Motoren mit Turbolader. Desweiteren ist ein Versanden und Zusetzen mit Gras etc. bei Landfahrt nahezu ausgeschlossen. Reinigung der Kühlflächen unproblematisch

Stand 05.2007
Vorstellung und Präsentation des S430 für die Prager Polizei-Wasserschutz am 09.05.2007 vor Funk und Fernsehen sowie Stadt und Regierung in Prag auf der Moldau, Bilder folgen.
 click das Bild für mehr Infos und Bilder, Video
In Planung auf Grund der Nachfrage aus dem Ausland: S 500, dieser wird in Abmessung und Gewicht immer noch in den Grenzen der normalen Trailerbarkeit heranreichen.Es wird eine Halbkabine mit angeboten sowie die neue Generation der Webermotoren mit ca. 125 PS, sowie ein separater Hublüfter in Verbindung mit dem Hauptmotor.Die Grundformen bleiben erhalten, Duct,Cockpit,Motorabdeckung ,Motorgerätetäger etc. bleiben mit allen anderen Typen Kompatibel.
Der S 385 wurde aufgewertet und wird unter der neuen Typenbezeichnung S390 das Programm ab 06-2007 abrunden.
Der AirRider wurde auf Grund seiner geringen Nachfrage aus dem Programm genommen. Dieser wird nur noch nach ausdrücklichem Kundenwunsch gefertigt. Hinweis: der Lärmpegel ist hier sehr hoch.
Aufwertung bzw. Verbesserung der Schwimmaufbereitung, es werden keine aufblasbaren Auftriebskörper montiert sondern feste Styrodur-Booster. Diese sind wartungsfrei und unempfindlich gegen Schlag und Stoß. Nachrüstbar für jedes Craft, wird mit Alu-Bügel und Polyurethan Kleber mit dem U-Schiff verklebt.
          
Stand 04.2007

Einsatz des neuen Motors mit 110PS zum ersten mal für die Bayerische Wasserwacht.Dauertest der neuen Kühlung im Gelände hat sich bewährt, kein “Vergrasen” mehr am Kühler selbst. Ab 05.2007 neues Oberdeck für die XS 430 Klasse.Massereduzierung am gesamten Craft wird weiter vorangetrieben.Neue Rockfertigung ab 05.07 ,leichter Rockstoff kombiniert mit extremen Stoff an den Problemzonen. Ist für jedes Craft nachrüstbar

Stand 02.2007
Neue Motorengeneration ab 04/2007 mit ca. 800W externer LIMA, Fab.Weber , löst den Vorgänger mit 350W Lima ab, komplett neue Motorenhalterung, neuer Geräteträger für Leuchtmittel etc. aus VA oder Alu für schweren Einsatz
 Motor MPE HO 750-105PS Fab. Weber

Stand 01.2007
Gründung der ACC HOVERING BOAT GmbH am 28.11.2006, mit Eintragung HRB 6046,
neue Preislisten für SCOUT Hovercraft, wichtige Komponenten wurden weiterentwickelt und sind Standard in den Rettungscrafts, um einige zu nennen: reiner Glasfiber-Gleiter wird anlaminiert ab 05.07(noch im Test) ,Wasser- Kühlung Motor und LLK geändert, 2 verschiedene Rockmaterialien bei extremen Anforderungen, Splitterverstellung elektrisch, gelaserte VA-Gitterabdeckung , Reduzierung Eigengewicht, Aluminium-Einbautanks von 15 -40ltr.(extra-Anfertigung), Trailer mit Sportbootzulassung
in Arbeit: Kaltstartverhalten der 4-Takter, Verbraucher in LED-Ausführung und Blaublitzlichter zur Spannungsreduzierung!!!, separater Hublüfter ....
Stand 08.2006
Testlauf “Weber” 75PS 4-Taktmotor, Saugvariante, elektr. Einspritzung, Trockensumpfschmierung. Auslieferung des ersten Rettungs-Hovercraft mit 4-Takt-Webermotor an die FFW Skt.Peter Ording. Modifizierung S425 ,technische Details zur Verbesserung Standfestigkeit wurden übertragen. Bau eines S325 mit 75PS “Weber” 4-Taktmotor, optimale Laufruhe, geringe Lärmpegel werden hier angestrebt. Hinweis: am 27.09.06 findet in Aken zusammen mit den Wasser-u.Schifffahrtsämtern Ostdeutschland eine nochmalige Begutachtung unserer Fahrzeuge statt. Es wird beantragt ein vereinfachtes Genehmigungsverfahren für Hovercraft zur Rettung wie FUN-Gerät.

Stand 11.07.06
Testlauf Prototyp S425 mit deutschem Weber-Motor MPE750-105PS, 4-Taktmotor bis 7200rpm ,100Nm. Es wurde ein Wasserstart ,auf der Elbe gegen der Strömung und Wind mit einer Zuladung von 500kg,  innerhalb von 4 sec hingelegt...somit ist in dieser Leistungsklasse und Größe dieser HC International die Messlatte. Auf Grund der hohen Zuladungsmöglichkeit ist jedoch die positive Schwimmaufbereitung momentan nicht geeignet das Gesamtgewicht zu tragen bei Sinkgefahr!!! Es werden zugelassen bei Wasserfahrt 4Personen(oder 400kg) und bei Land-u.Eisfahrt 5Personen. Schub: ca. 120-140Kp je nach Klappenstellung

Stand 03/2006
Testlauf Prototyp S325 mit 65PS Rotax, Riemenantrieb,Motorabdeckhaube,durch das geänderte U-Schiff ist die Luftverteilung und Führung verbessert worden. Das ganze Boot liegt satt und waagerecht auf dem Untergrund, keine großen Kränkungen in Kurven etc. sind nötig. Die Gewichtsverlagerung kann fast vernachlässigt werden. Die Lautstärke wurde deutlich reduziert.                    Der S425 wird mit neuem Motor 105PS mit Turbo auf die erste Probefahrt vorbereitet.

Stand 02/2006
Testphase S425 mit neuem Propeller und anderen Motoren, 85PS 4-Takt, 105PS und 135PS als aufgeladene Version, Wasserkühlung,E-Start, größere Lima 350W speziell für Rettung und Logistik.Durch das geringe Motorgewicht (50-56kg incl. Turbolader!!!) und 750ccm ist dieser Motor eine ideale Alternative zum Flugmotor und wird auf Standfestigkeit getestet.

Stand 10/ 2005
geplanter Test : neuer Propeller in Sichelform, 30-40% Lärmdämmung, 25% mehr Leistung bei gleicher Drehzahl , Testergebnisse  werden  wir Ende November veröffentlichen. Planung von Carbon-Blätter, weniger Masseträgheit - Drehmoment da weniger Masse und höhere Belastung möglich.
3 neue endgültige Rumpfbaugrößen stehen zum Jahresbeginn 2006 zur Verfügung, S325 , S385 und S425. Es wurde der S385  zusätzlich mit aufgenommen. Alle Modelle haben dieselben Abmaße in Breite und Ductdurchmesser. Dadurch wird eine sichere Ersatzteilbereitstellung sowie ein effizienter Aufbau möglich. Es können alle 3 Modelle mit ein und demselben Antrieb gefahren    werden.
Weiterhin wurde das neue Unterwasserschiff getestet, mit durchschlagendem Erfolg in Handhabung ,Sicherheit und Leistung.
Es wurde eine neue Rockform entworfen die in diesem Zusammenhang mitgetestet wurde, die sich ebenfalls sehr gut bewährte und dem Leistungsprofil entsprach..bzw. neue Qualitäten und Maßstäbe setzt...

Stand 09/2005

Neue Modelle zum Ende des Jahres S325 und S425 , Space-Jet und Rettung XT (mit 3,70m Länge) werden aus dem Programm genommen, Rettung nur noch ab 4,25m Länge. Hier sind wir auf den Anforderungen der einzelnen Organisationen sowie den sich veränderten Bedingungen und Vorraussetzungen eingegangen. Weiterhin werden Modelle auch ohne Motoren angeboten .Preise werden nachgereicht
01.07. - 03.07.05  Sachsen/Anhalt Tage in Magdeburg, wir führen unseren SCOUT Hovercraft auf der Elbe vor....
Ab August 2005 steht die neue Version 4,20m x 1,98m  für Testfahrten zur Verfügung, Änderungen an dem Oberdeck sowie   integrierte Tanks, größerer Duct, 13cm breiter sind einige Neuheiten.Es gibt ab August nur noch die Variante 3,26mx 1,98m,Duct 41”(SCOUT), Standard 3,70x1,85m,Duct 39”(SCAT) und 4,20m x 1,98m, Duct 41”(SCOUT). Die Basis 2,90m x 1,85m, Duct 36”(SCAT) wird aus dem Programm genommen . Desweiteren wir ein PHS-System zur Erhöhung des Kissendruckes bei langsamer Fahrt dafür sorgen, das ein Eintauchen bei Gegenwind und schneller Fahrt nicht mehr erfolgen kann. Weiterhin können die Motoren im Drehzahlbereich von  3000rpm - 4500rpm in Cruisingfahrt bertrieben werden. Das spart Sprit und Lautstärke. Hervorzuheben ist auch das neue Unterwasserschiff ,das komplett neu gestaltet wurde.Hier sorgt eine integrierte Schwimmaufbereitung mit   Wabentechnologie für den nötigen Auftrieb. Abgerundet wird das ganze System mit speziellen Alu-Gleitern. Das ganze Unterwasserschiff ist an den Problemzonen mit Kevlar geschützt
31.05.2005  München Allinaz-Arena , TV-Tipp um 20.15 im ZDF , Live -Übertragung Eröffnung Allianz-Arena.
Abschluss Entwicklung neues Unterwasserschiff aus 2-Komponenten , mit neuer fest einlaminierter ,intergrierter   Schwimmaufbereitung, wird zur Interschutz -Messe in Hannover vom 06.06.-11.06.05 separat ausgestellt...
Test neue Rockform und Zuschnitt sowie Material, Ende Juni 2005,
Planung und Vorbereitung Einbau von 4-Taktmotoren im Wizzard,Bussard und SCOUT....
Messe “Interschutz” in Hanover vom 06. - 11.06.05 , internationale Fachmesse, Vorstellung HC mit Wankel 814LCR,
Erster Eisrettungseinsatz der DLRG auf dem Bad Zwischenahner Meer bei Oldenburg, glimpflich verlaufen, (click das Bild unten bei Referenzen der DLRG Bad Zwischenahn)
Vorbereitung Testflüge in Afrika , Vorbreitungszeit ca. 3 Monate (Impfungen etc...)
Vorbereitung,Verhandlung Gründung Generalimporteur für Russland...
Gründung Generalimporteur in Österreich für Österreich,Slowenien,Kroatien,Schweiz,Ungarn,
Vorbereitung Messe Am Persischen Golf im Iran im 01/2005 ....                                                              
Vorbereitung Testflüge mit “Wankel”-u. Rotaxmotoren in Mittel-u. Nordafrika unter extremen Bedingungen (Wüste)      ab 03/2005.......
Ab sofort übernehmen wir den Vertrieb von Wankel Kartmotoren und UL - Flugmotoren für den Hovercrafteinsatz
Ab sofort werden keine Motoren von“Hirth” mehr angeboten,  es kommen momentan nur  Rotax und Wankel zum Einsatz
-Ab 2005 stellen wir unsere eigenen Modelle vor “ACC Hovercraft air cushion carrier “
-Auf Grund der erhöten Nachfrage an größeren Craft´s , wird die “Rescue” -Version um ca. 60cm gestreckt ....
 

to Top of Page

ehem. ACC HOVERING-BOAT GmbH | info@elbe-boot.de